Ultraleichtflugzeug: vom Hobby zum Beruf

Wer einmal den Zauber von einem Ultraleichtflugzeug gespürt hat, der will mehr! Den Wind im Gesicht und die Erde weit unter sich, kommt man in keinem anderen Fluggerät der echten Freiheit des Fliegens so nahe, wie in einem Ultraleichtflugzeug.

Doch wie kann aus der Passion "Ultraleichtflugzeug" eine Berufung gemacht werden? Wir von ltd-technik.de haben uns mit der Faszination auseinandergesetzt und die wichtigsten Schritte für den Weg zum eigenen Ultraleichtflugzeug Club und noch einige Themen mehr, rund um den Ultraleichtflug auseinandergesetzt. Ob es nun die Arbeit als technisch versierter Fluggerätemechaniker ist, oder direkt der Schritt, Hotelmanagement zu studieren und einen ganzen Tourismusbetrieb aufzubauen.

Natürlich braucht ein eigener Club oder gar ein kleines Hotel auch ein Büro für das Management. Welche Holzfenster und welche Büroeinrichtung sich da eignen und wie Sie am günstigsten Ökostrom Alternativen nutzen, erfahren Sie hier ebenso. Und wie wird der eigenen Ultraleichtflugzeug Verband beworben? Mit tollen Bildern! Wer auf dem Flug groߟartige Fotos schieߟen will, braucht eine leistungsfähige Kamera und die passenden Nikon Objektive. So wird aus dem Jugendtraum eine Möglichkeit für die Zukunft.

Fluggerätemechaniker im eigenen Ultraleichtflugzeug Betrieb

Fluggerätemechaniker im technischen Einsatz

Als Fluggerätemechaniker lernt man den Umgang mit verschiedenen Bautypen und Klassen © Dieter Schütz / pixelio.de

Die Grundvoraussetzung für den eigenen Ultraleichtflugzeug Betrieb ist technisches Verständnis, denn einen Großteil der tagtäglichen Arbeit wird die Wartung und Aufbesserung der Maschinen ausmachen. Am Besten für diesen Bereich geeignet ist ein Fluggerätemechaniker. Dieses Berufsfeld bietet zahlreiche Kompetenzen, die sich im eigenen Betrieb gewinnbringend einsetzen lassen und auch zu einer Stelle als Fluggerätemechaniker in hochrangigen Luftfahrt-Unternehmen qualifiziert - eine Art Sicherheitsnetz also! Doch wie wird man eigentlich ein Fluggerätemechaniker? Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es und kann man bereits im Voraus Qualifikationen sammeln?

Der Weg zum Fluggerätemechaniker

Fluggerätemechaniker ist ein Ausbildungsberuf mit einer durchschnittlichen Dauer von 3,5 bis 4 Jahren. Es handelt hierbei um ein sehr weites Feld, das grundlegend unterteilt wird in Instandhaltungstechnik, Triebwerkstechnik und Fertigungstechnik. Fluggerätemechaniker können sich nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung weiterbilden und auf bestimmte Flugzeugtypen spezialisieren und sogar ein Studium zum Ingenieur in der Luft- und Raumfahrttechnik angehen. Die Möglichkeiten für einen Fluggerätemechaniker sind also vielfältig.

Fluggerätemechaniker Ausbilder

Neben den großen Ausbildungsstätten der Lufthansa und Air Berlin kommen Fluggerätemechaniker zumeist aus dem Militär und der Bundespolizei. Hier wird an verschiedenen Stützpunkten deutschlandweit die Arbeit als Fluggerätemechaniker an Hubschraubern und der Luftwaffe gelehrt. Darüber hinaus bieten auch einige kleinere Werften und Luftsportvereine die Ausbildung zum Fluggerätemechaniker ein. Wer die Arbeit in einem kleinen Ultraleichtflugzeug-Betrieb anstrebt, für den ist wohl letztere Variante von besonderem Interesse.

Kleiner Tipp: wer bereits eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker erfolgreich abgeschlossen hat, kann sich zum Fluggerätemechaniker weiterbilden lassen und somit die Ausbildungszeit verkürzen.


Back to top

Hotelmanagement studieren: vom Hobby-Flieger zum Hotelier

Hotelmanagement studieren und international durchstarten

Hotelmanagement studieren bietet die richtigen Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Ultraleichtflug Tourismus-Unternehmen © Dieter Schütz / pixelio.de

Die Faszination Ultraleichtflugzeug begeistert viele Menschen auf der ganzen Welt. In eigenen Clubs organisiert man zusammen Treffen, fliegt und bastelt gemeinsam an den Flugzeugen. Wer seine Begeisterung aus dem Club heraus in die Welt tragen will, könnte zum Beispiel international angesehen Hotelmanagement studieren und ein eigenes kleines Hotel mit angeschlossenem Ultraleichtflugzeug Flugplatz eröffnen.

Von dieser Symbiose profitieren sowohl Geschäft, als auch das Hobby, denn Gäste haben durch die Ultraleichtflugzeuge einen größeren Anreiz zu kommen und erfahren mehr über das Thema. Außerdem hilft das Studium dabei, kompetentes Personal zu finden und durch das eigene Wissen zum Ultraleichtflug, lassen sich Bewerber für die Wartung und Instandsetzung der Flugzeuge besser analysieren und bewerten.

Erfahrung ist ein Muss! Wer den großen Schritt wagt und eine eigene Pension oder ein Hotel eröffnet, braucht Know-How. Es empfiehlt sich ein paar Jahre Praxiserfahrung in etablierten Einrichtungen zu sammeln. Hotelmanagement zu studieren bereitet auf den theoretischen Teil der Arbeit vor, doch wirkliches Können kann man sich nur in der Praxis aneignen. Das schult und ermöglicht bereits frühzeitig, Kontakte zu knüpfen, die im Nachhinein überaus hilfreich sein können.

Cockpit verlassen und Hotelmanagement studieren

Zugegebenermaßen ist es ein weiter Weg vom Cockpit des Ultraleichtflugzeugs in die Hotelbranche. Wer Hotelmanagement studieren will, muss Geduld und Köpfchen mitbringen, denn selbstverständlich ist ein Hotel auch ein Unternehmen. Hotelmanagement studieren bereitet auf eine weltweite Karriere im Hotelwesen vor - Absolventen treffen also im Arbeitsalltag auf die verschiedensten Nationalitäten und Kulturen. Der gute Umgang mit Menschen ist oberste Priorität, wenn man Hotelmanagement studieren möchte.

Der große Vorteil: Hotelmanagement zu studieren, bereitet Absolventen ebenso auf Tourismus vor, was ideal für den Betrieb eines kleinen Ultraleichtflug-Treffpunktes ist. Von betriebswissenschaftlichen Aspekten, über wichtige bürokratische Prozesse, bis hin zum geschulten Umgang mit Kunden jeglicher Art, sorgen dafür, dass das eigene Hotel mit Ultraleichtflug-Entertainment ohne Probleme gegründet werden und sich etablieren kann. So wird das Hobby zum Beruf.


Back to top

Holzfenster bis Haustüren: der eigene Ultraleichtflug-Club

holzfenster im eigenen Büro

Mit Holzfenster Ausstattung wird das Ultraleichtflug Büro gemütlich © Helene Souza / pixelio.de

Die Ausbildung ist beendet oder das Studium absolviert und alle bürokratischen Aufgaben für die Gründung der eigenen Existenz im Ultraleichtflugzeug-Business erledigt: es wird Zeit das eigenen Club-Gebäude oder sogar kleine Büro einzurichten. Ob man hier einen Neubau anstrebt oder einfach ein bestehendes Gebäude restauriert, kommt ganz auf Standort und finanzielle Voraussetzungen an. Eine der ersten Fragen: Welche Türen und Fenster werden eingebaut? Für eine große Auswahl und technisch ausgereifte Produkt empfehlen wir Holzfenster bei rekord-online.de.

Natürlichkeit im Büro: Holzfenster statt PVC

Bei der Einrichtung der eigenen Büroräume für den Ultraleichtflug Club gibt es einige Dinge zu beachten. Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, hierbei auch auf Wirtschaftlichkeit zu achten. Gut isolierende Holzfenster sind ein Muss, wenn man nicht nach einem halben Jahr wegen zu hoher Fixkosten wieder schließen will. Doch welche Fenster eignen sich besser für das Büro: PVC- oder Holzfenster?

Im Grunde liegt die Entscheidung hier ganz alleine beim Bauherren. Kompetente Anbieter führen beide Varianten in ausgezeichneter Qualität, die sowohl isolierend als auch professionell verarbeitet sind. Der Unterschied zwischen dem Holzfenster und der Kunststoff-Option liegt hier in der Wartung. Holzfenster sind mit relativ aufwendiger Pflege verbunden, da sie regelmäßig neu lackiert und versiegelt werden müssen. Kunststoff Fenster hingegen können schnell mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Werden sie jedoch einmal beschädigt, fällt die Reparatur schwer und oft muss das komplette Fenster ausgetauscht werden. Das Holzfenster bietet da mehr Möglichkeiten, da die beschädigte Stelle oder gar ein Brandfleck einfach abgeschmirgelt und neu lackiert werden können. Darüber hinaus bieten Holzfenster ein wunderbar natürliches Ambiente von Außen und Innen. Wer also einen naturnahen Ultraleichtflug Club eröffnen will, kann mit Holzfenster Ausstattung nichts falsch machen.


Back to top

Fenster und Haustüren in Bremen: Lokale Lösungen für den Ultraleichtflug

Fenster und Haustüren in Bremen kaufen

Fenster und Haustüren aus Bremen für das Ultraleichtflug Büro © Anne Bermüller / pixelio.de

Für lokal ansässige Ultraleichtflug Begeisterte mit dem Wunsch, einen eigenen Club zu eröffnen, empfiehlt sich das Angebot an Fenster und Haustüren in Bremen bei rekord. Dabei ist es egal ob Holz, Aluminium oder Kunststoff für das eigene Clubhaus oder Bürogebäude verwendet werden, Fenster und Haustüren in Bremen, genauso wie München oder Berlin müssen sich durch qualitative Verarbeitung ausstatten. Ebenso wichtig ist die Wärmedämmung, denn gerade im Büro oder Clubhaus wird in der Nacht oft nicht geheizt und damit die gespeicherte Wärme des Tages so nicht einfach ausweicht, sollte über Fenster mit Mehrfachverglasung nachgedacht werden.

Fenster und Haustüren für den Ultraleichtflug Club

Fenster und Türen müssen Wärme dämmen und Energie so effizient wie möglich speichern. Moderne Ausstattung ist in der Regel hierfür bestens geeignet, so dass Renovierende oder Hausbauer nach Wartungs-Aufwand und Design wählen können.

Fenster und Haustüren aus Holz sind in der Wartung am aufwendigsten. In regelmäßigen Abständen muss das Holz zur Isolation gestrichen und lackiert werden, damit die Qualität umso länger hochwertig bleibt. Dennoch ist und bleibt Holz das natürlichste Material, das warme, natürliche Farben in den Raum bringt und bei kleineren Schäden oder Brandflecken einfach abgeschmirgelt und in Eigenregie repariert werden kann. Mit Holz Alu Fenster und Haustüren Technik werden die Möglichkeiten noch ein wenig nach oben gesetzt. Komplett aus Holz, wird der Außenbereich der Fenster, bzw. Haustüren mit Aluminium-Beschlägen ausgestattet. Diese schützen vor Umwelteinflüssen und sind sehr einfach zu Putzen und Pflegen.

Die dritte Alternative für die Fenster und Haustüren ist Kunststoff. Mit PVC hat man den geringsten Aufwand in Sachen Pflege, denn Verschmutzungen können einfach abwischt werden. Zudem gibt es Kunststoff Fenster und Haustüren in zahlreichen Formen. Ein Nachteil: Beschädigungen im Plastik können nicht ausgebessert werden, was im schwersten Fall sogar zu einem Austausch des gesamten Fenster bzw. der Tür führen kann. Wir von Ltd-Technik empfehlen für das Ultraleichtflug-Clubhaus bzw. Büro eine Kombination aus Holz und Aluminium. Die Fenster und Haustüren fügen sich so wunderbar in die natürliche Umgebung ein und erleichtern die Wartung im täglichen Betrieb.


Back to top

Büroeinrichtung: das richtige Equipment für das Büro

Büroeinrichtung Holz Schreibtisch

Die richtige Büroeinrichtung kann einladend und erfrischend wirken © Rainer Sturm / pixelio.de

Die richtigen Fenster sind jetzt also ausgewählt und bringen warmes Ambiente in das eigenen Büro - jetzt heißt es Büroeinrichtung aussuchen. Die Zeiten von kleinen Holz-Schreibtischen und unbequemen Stühlen sind vorbei! Wer den Ultraleichtflug zum Beruf machen will, hat natürlich auch freie Hand bei der Wahl der Ausrüstung. Wir empfehlen für ein ansprechendes Büro, das zum nächsten Ultraleichtflug inspiriert, eine moderne Büroeinrichtung in hellen Farben, die den Raum größer und einladender gestaltet. Das fördert nicht nur das Wohlbefinden am Arbeitsplatz, sondern auch die Kommunikation mit den Gästen oder Kunden. Licht und Helligkeit sind hier das Stichwort.

Die richtige Büroeinrichtung: die wichtigsten Bausteine

Welche Büroeinrichtung sollte das Büro für den Ultraleichtflug-Club haben? Was braucht man und auf welche Möbel kann man auch ohne Weiteres verzichten? Wer heutzutage an ein Büro denkt, hat bestimmte Gegenstände für die Büroeinrichtung im Kopf, doch auch für viele der althergebrachten Möbel, gibt es moderne Alternativen.

Essentieller Kern-Bestandteil für das moderne Büro ist natürlich der Schreibtisch. Als zentraler Dreh- und Angelpunkt in der Büroeinrichtung, muss er sämtliche Computer-Technik leicht zugänglich beherbergen und auch Platz für Akten, Lampe und natürlich auch persönliche Gegenstände bieten. Praktische Add-Ons für die Kabelführung und ein schwenkbares Podest für den Bildschirm bieten auch einige Vorteile, vor allem im Gespräch mit Kunden oder Partnern. Doch wer sagt, dass diese Büroeinrichtung immer nur zum Sitzen konzipiert sein muss? Steh-Schreibtische erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und fördern Gesundheit, Haltung und geistige Aktivität.

Selbstverständlich hört die Büroeinrichtung beim Schreibtisch nicht auf. Ganz besonders für die Arbeit im organisierten Ultraleichtflugzeug Verein, bzw. der Pension sind geordnete und funktionable Aktenschränke von größter Bedeutung. Hier kommt es auf die persönlichen Vorlieben und Anforderungen an. Offene Aktenschränke als Büroeinrichtung fördern die Übersichtlichkeit, während verschließbare Möbel das Büro geordneter erscheinen lassen.

Für Kundengespräche und Mitarbeiter-Treffen besonders empfehlenswert sind gemütliche Rückzugs-Ecken im Büro, die mit der richtigen Büroeinrichtung umso einladender wirken. Ein paar gemütliche Sessel und ein kleiner Tisch machen das Büro umso ansprechender, schließlich verbringt man hier nicht selten an die 10 Stunden am Tag. Das Büro ist Lebensraum und sollte deswegen auch Ausgleich bieten. Mit der passenden Büroeinrichtung, die dem eigenen Stil entspricht, kann man hier bereits einen großen Schritt machen.


Back to top

Ökostrom: wenn schon natürlich, dann richtig

Oekostrom im Ultraleichtflug Betrieb

Ökostrom aus 100% natürlichen Quellen mit dem richtigen Partner © Thorben Wengert / pixelio.de

Fenster aus Holz, Büroeinrichtung aus Holz, der Natur auf den Fersen mit dem Ultraleichtflugzeug: was liegt da näher, als das eigene Büro mit Ökostrom durch beispielsweise ein BHKW zu versorgen? Im Zuge steigender Preise fossiler Quellen und der Abkehr vom Atom-Strom findet derweil in der Gesellschaft eine Energiewende statt. Noch nie waren grüne Quellen, aus Wind, Wasser oder Biomasse so gefragt wie heutzutage. Ein kompetenter Ökostrom Anbieter, der innovative Heiztechniken in Form von Blockheizkraftwerken bietet, ist für Privat-Personen und Unternehmen äußerst interessant und kann dazu verhelfen, in Zukunft nur noch Wärme und Energie aus regenerierbaren, ökologischen Quellen zu nutzen. Das ist nicht nur gut für das eigene Gewissen, sondern kann auch ein Aushängeschild sein, denn eine grüne Einstellung kann durchaus mehr Besucher in die eigene Pension locken.

Der Weg zum Ökostrom: das Blockheizkraftwerk

Doch woher soll man den Ökostrom beziehen? Die "großen" Energie-Versorger setzen zwar verbreitet auf ökologische Quellen, doch diese können meist den Grundbedarf decken und müssen mit alten Energie unterstützt werden. Fazit: die grüne Energie wird bezahlt, aber nicht immer zu 100% geliefert.

Die Lösung: Ökostrom in Eigenregie produzieren! Mit einem sogenannten Blockheizkraftwerk kann man aus Biogas oder Holz-Pellets selbst Strom erzeugen. Das Prinzip ist einfach: mit einem leistungsfähigen Verbrennungsmotor wird das Material verarbeitet und somit Ökostrom gewonnen, der im eigenen Betrieb genutzt werden kann. Als Nebenprodukt entsteht sogar Wärme, die gespeichert und in das Haus oder Büro geleitet wird. Das alles passiert dank Blockheizkraftwerk im eigenen Keller. Auf diese Weise kann man sich zu jederzeit sicher sein, wirklich 100% grünen Ökostrom zu nutzen und nicht mehr auf fossile Quellen angewiesen zu sein.

Und die gewonnene Energie kann sogar geteilt werden! Moderne BHKW-Anlagen wie die von LichtBlick sind untereinander vernetzt. Wer nicht den gesamten Ökostrom nutzen will, kann ihn mit anderen Netzwerk-Mitgliedern teilen und ihn sogar verkaufen. Dadurch geht keine Energie verloren, das bedeutet eine extrem hohe Effizienz. Das Ziel hinter diesem System ist ein virtuelles Kraftwerk, das autonom von den Großanbietern eigenen Ökostrom produziert und untereinander verteilt. Das senkt auf Lange Sicht gesehen die Ausgaben für Energie und kann als Unternehmens-Philosophie so an die Kunden und Besucher weitergegeben werden. Kleiner Tipp: Moderne Blockheizkraftwerke für eigenen Ökostrom werden gefördert!


Back to top

Nikon Objektive: das richtige Equipment für Luftaufnahmen

Nikon Objektive für perfekte Luftaufnahmen

Nikon Objektive mit der richtigen Brennweite sorgen für tolle Luftaufnahmen © Norbert Selisky / pixelio.de

Wer der Faszination Ultraleichtflug verfallen ist, will seine Erfahrungen aus der Luft auch mit anderen Menschen teilen. Was bietet sich da mehr an, als hochauflösende Fotoaufnahmen mit der eigenen DSLR aus der Luft zu machen? Beeindruckende Luftaufnahmen von Landschaften oder Städten sehen toll aus können für den eigenen Ultraleichtflug-Club sogar als Werbematerial genutzt werden. Bevor man sich jetzt aber sofort in den Flieger setzt und starten will, sollte man sich im Klaren darüber sein welche Nikon Objektive für SLR-Kameras am besten für die Aufnahmen aus der Luft geeignet sind.

Die richtige Brennweite für die Nikon Objektive

Luftaufnahmen sind nicht immer einfach und das notwendige Wissen über Nikon Objektive und spezielle Brennweiten kann das Fotografieren um einiges erleichtern. Nicht jedes Objektiv und vor allem nicht jede Brennweite ist für diese speziellen Bilder geeignet. Die Aufnahme-Bedingungen sind nicht einmal annähernd mit denen auf dem Boden zu vergleichen, denn ein Ultraleichtflugzeug, egal wie ruhig der Wind und sonnig der Tag, ist überaus unruhig und kann somit bei falschen Nikon Objektiven zu verwackelten und unscharfen Bildern führen.

Es empfiehlt sich daher, eher eine geringere Brennweite zu verwenden. Nikon Objektive mit einer Brennweite von 17-50 Millimetern erzielen hier die besten Ergebnisse. Selbstverständlich ist es auch möglich Nikon Objektive mit höherer Brennweite zu benutzen, doch bei einer Weite von 200 Millimetern ist in aller Regel das Maximum erreicht. Voraussetzung, um mit solchen Nikon Objektiven zu arbeiten, sind perfektes Wetter mit viel Licht und eine etwas höhere Belichtungszeit. Gerade die Belichtungszeit ist es jedoch, die bei Luftaufnahmen möglichst gering sein sollte, eben aufgrund des unruhigen Fluges, der schnell zu unbrauchbaren Bildergebnissen führt.

Darüber hinaus kann man Weitwinkel Nikon Objektive benutzen. Diese erweitern den Bildwinkel ungemein und eignen sich für weitläufigere Landschaftsaufnahmen. Detailreiche Fotografieren sind so zwar nicht möglich, aber gerade das Panorama, das sich bei einem Ultraleichtflug darbietet, kann auf diese Weise wunderbar eingefangen werden. Nikon Objektive, die sich überhaupt nicht für Luftaufnahmen eignen, sind Tele-Objektive, die viel zu groß und unpraktisch sind und kaum zu verwertbaren Bildern führen.


Back to top

Ltd-Technik | Impressum